Soziale Vielfalt (Diversity-Management)

Anzeige

Diversity Management ist ein amerikanisches Konzept aus der Bürgerrechtsbewegung. Von diesen Wurzeln hat es sich zu einem betriebswirtschaftlichen Instrument zur besseren Nutzung des Arbeitspotentials weiterentwickelt. Diversity heißt Vielfalt und zielt darauf ab, Menschen in ihrer gesamten Unterschiedlichkeit zu akzeptieren. Diversity Management fördert das aufrichtige Wertschätzen und bewusste Nutzen von Unterschieden. Dazu zählen:

  • Alter,
  • Religion und Weltanschauung,
  • Geschlecht,
  • sexuelle Orientierung,
  • ethnische, kulturelle und soziale Herkunft und
  • psychische und physische Fähigkeiten.

Das Ziel von Diversity Management ist es, Motivation und Kreativität der Mitarbeiter durch die Nutzung ihrer verschiedenen Hintergründe zu steigern und damit die Strategie des Unternehmens zu unterstützen.

Die "Charta der Vielfalt" ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen. Die Initiative will die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Unternehmenskultur in Deutschland voranbringen. Sie wurde von Daimler, der BP Europa SE (ehemals Deutsche BP), der Deutschen Bank und der Deutschen Telekom im Dezember 2006 ins Leben gerufen.

Vielfalt wird zum wesentlichen Erfolgsfaktor für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Diversity Management bedeutet die Verschiedenheit in Herkunft, Handeln und Denken zum Bestandteil der Personalstrategie und Organisationsentwicklung zu machen. Der Deutsche Diversity Preis prämiert herausragende Leistungen auf diesem Gebiet.

Der Deutsche Diversity Preis wird in vier Kategorien vergeben:

  • Vielfältigster Arbeitgeber Deutschlands
  • Bestes Diversity Image
  • Diversity Persönlichkeit des Jahres
  • Innovativste Diversity Projekte Deutschlands

Wirtschaftsfaktor Vielfalt - Diversity bei der Daimler AG

YouTube-Video: Diversity-Management (7 Min.)

Anzeige

© 2007-2017 A.Liebig - Impressum - Kontakt - Datenschutz - Inhaltsverzeichnis (Sitemap) - Lohnlexikon