Lehrgang der Lohnabrechnung

2. Die Bruttorechnung

2.1 Unterteilung der Lohnarten

Jede Lohn- und Gehaltszahlung setzt sich aus einer Reihe von einzelnen Beträgen zusammen. Diese müssen in der Abrechnung und in der Buchhaltung unterschieden werden.

Als Lohnarten werden die in der Lohn- und Gehaltsabrechnung abzurechnenden Vorgänge bezeichnet. Durch Lohnarten werden abrechnungsrelevante Eigenschaften für Lohn- und Gehaltszahlungen definiert (Steuer-, Sozialversicherungs- und Auswertungsmerkmale). Die Zuordnung einer Lohnart zu einem Mitarbeiter, legt fest, wie Zahlungen an den Mitarbeiter abgerechnet werden und welche Beiträge für diese Zahlungen abzuführen sind.

Überblick zu wichtigen Lohnarten

2.2 Lohnsätze und Zuschlagsätze

Der Lohnsatz gibt die Lohnhöhe je Zeiteinheit an (z. B. Stundenlohnsatz und Durchschnittslohnsatz).

Als Zuschlagssatz wird in der Lohnabrechnung ein Prozentsatz mit Bezug auf eine andere Lohnart verstanden. Zuschläge sind zusätzliche Zahlungen des Arbeitgebers. Sie werden für besondere Leistungen oder Belastungen des Arbeitnehmers gezahlt. Zu den Zuschlägen zählen insbesondere:

  • Überstundenzuschläge
  • Mehrarbeitszuschläge
  • Nachtarbeitszuschläge
  • Sonntagszuschläge
  • Feiertagszuschläge

Nur die Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit sind in bestimmten Grenzen steuer- und beitragsfrei. Es ist also in bestimmten Fällen notwendig, den Grundlohn (Bezug für den Zuschlag) und den Zuschlag getrennt als Lohnarten zu erfassen.

Überblick zu Zuschlägen und Zulagen

Informationen zu Zellbezügen in EXCEL
(Teilnehmer mit wenig Vorkenntnissen in EXCEL können die beschriebenen Schritte ausführen und üben)

Einfache Berechnungen in EXCEL

2.3 Zeitberechnungen

Für eine Lohnart werden immer ein bestimmter Lohnsatz und eine Zeiteinheit benötigt.

  • Monat für Gehaltsempfänger
  • Arbeitsstunde für Stundenlohnempfänger
  • Sonntagsstunden bei Arbeit an Sonntagen
  • Feiertagsstunden bei Arbeit an Feiertagen
  • Feiertage zur Berechnung der Lohnfortzahlung (wenn der Feiertag auf einen Arbeitstag fällt)
  • Urlaubstage zur Berechnung der Lohnfortzahlung
  • Kranktage zur Berechnung der Lohnfortzahlung

Überblick zu Zeitberechnungen

Übungsaufgabe zur Arbeitszeitberechnung (PDF-Datei)
Drucken Sie die Aufgabe aus und ermitteln Sie die Tage und Stunden.

Arbeitsblatt zum ausfüllen (kopieren) von Zellen in EXCEL (PDF-Datei)
(Teilnehmer mit wenig Vorkenntnissen in EXCEL können die in der PDF-Datei beschriebenen Schritte ausführen und üben)

EXCEL-Aufgaben zu Zeitberechnungen

2.4 Ermittlung des Bruttoverdiensts

Hier unterscheiden sich Stundenlohnempfänger und Arbeitnehmer mit einem festen Monatsentgelt. Für Stundenlohnempfänger müssen zuerst die zu bezahlenden Stunden ermittelt werden. Arbeitnehmer mit einem festen Monatsentgelt (Gehalt, Monatslohn oder Ausbildungsvergütung) erhalten jeden Monat den gleichen Betrag.

Übungsaufgabe zur Bruttorechnung für einen Stundenlohnempfänger (PDF-Datei)
Drucken Sie die Aufgabe aus und ermitteln Sie die Stunden und Beträge.

2.5 Durchschnittslohn

Zur Bewertung bestimmter Ausfallzeiten (Feiertage, Urlaubstage, Kranktage) werden Durchschnittslöhne herangezogen.


© 2007-2015 A.Liebig - Impressum - Kontakt - Datenschutz - Inhaltsverzeichnis (Sitemap) - Lohnlexikon