Meldungen nach der DEÜV - Beispiele

Grundsätzliches

Eine Meldung ohne Rentenversicherungsnummer ist nur bei folgenden Meldungen zulässig:

  • Anmeldungen (Meldegründe 10 - 13)
  • Sofortmeldungen (Meldegrund 20)
  • gleichzeitige An- und Abmeldung (Meldegrund 40) ausschließlich für kurzfristig Beschäftigte (Personengruppe 110)

Bei allen anderen Meldegründen, also Abmeldungen, Jahresmeldungen, Unterbrechungsmeldungen usw. ist die Angabe der Rentenversicherungsnummer gesetzlich zwingend vorgeschrieben.

Seit dem 01.01.2008 sind die Einzugsstellen gesetzlich verpflichtet, bei Anmeldungen ohne Versicherungsnummer die vom Rentenversicherungsträger ermittelte und an die Einzugsstelle zurückgemeldete Versicherungsnummer unverzüglich durch Datenübertragung an den Arbeitgeber weiterzuleiten.

Die Abgabegründe (Meldegründe) charakterisieren die Meldetatbestände (z. B. bei An- oder Abmeldungen, Krankenkassenwechsel, Jahresmeldung) und sind immer zweistellig. Treffen in einer Meldegruppe mehrere Tatbestände und damit Abgabegründe zu, ist der niedrigste Schlüssel zu verwenden.

In den folgenden Beispielen wird insbesondere auf die Meldeinhalte und Meldetatbestände eingegangen. Der Personengruppenschlüssel und der Beitragsgruppenschlüssel werden mit angegeben.

Kurzfristige Beschäftigung

Kurzfristige Beschäftigung vom 01.03.2016 bis zum 17.03.2016

Anmeldung zum 01.03.2016 mit Abgabegrund 10 (Anmeldung wegen Beginn einer Beschäftigung)
Personengruppenschlüssel ist 110
Beitragsgruppenschlüssel ist 0000

Abmeldung zum 17.03.2016 mit Abgabegrund 30 (Abmeldung wegen Ende einer Beschäftigung)
Personengruppenschlüssel ist 110
Beitragsgruppenschlüssel ist 0000

oder
Gleichzeitige An- und Abmeldung wegen Ende der Beschäftigung (01.03.2016 bis zum 17.03.2016) mit Abgabegrund 40 (Betrifft befristete Beschäftigungen, bei denen das Ende der Beschäftigung von vornherein feststeht. Diese Meldung ist ohne Rentenversicherungsnummer zulässig).

Kurzfristige Beschäftigung und versicherungspflichtige Beschäftigung ohne Arbeitgeberwechsel

Nach einer kurzfristigen Beschäftigung schließt sich beim selben Arbeitgeber eine versicherungspflichtige Beschäftigung an.

  • Kurzfristige Beschäftigung vom 01.03.2016 bis zum 17.03.2016
  • Beginn einer versicherungspflichtigen Beschäftigung ab 18.03.2016

Anmeldung zum 01.03.2016 mit Abgabegrund 10 (Anmeldung wegen Beginn einer Beschäftigung)
Personengruppenschlüssel ist 110
Beitragsgruppenschlüssel ist 0000
und
Abmeldung zum 17.03.2016 mit Abgabegrund 31 (Abmeldung wegen Krankenkassenwechsel)
Personengruppenschlüssel ist 110
Beitragsgruppenschlüssel ist 0000
und
Anmeldung zum 18.03.2016 mit Abgabegrund 11 (Anmeldung wegen Krankenkassenwechsel)
Personengruppenschlüssel ist 101
Beitragsgruppenschlüssel ist 1111

Geringfügige Beschäftigung und versicherungspflichtige Beschäftigung ohne Arbeitgeberwechsel

Nach einer geringfügigen Beschäftigung schließt sich beim selben Arbeitgeber eine versicherungspflichtige Beschäftigung an.

  • Geringfügige Beschäftigung vom 01.03.2016 bis zum 17.03.2016
  • Beginn einer versicherungspflichtigen Beschäftigung ab 18.03.2016

Anmeldung zum 01.03.2016 mit Abgabegrund 10 (Anmeldung wegen Beginn einer Beschäftigung)
Personengruppenschlüssel ist 109
Beitragsgruppenschlüssel ist 6500 (Standardfall; möglich sind auch andere Beitragsgruppenschlüssel)
und
Abmeldung zum 17.03.2016 mit Abgabegrund 31 (Abmeldung wegen Krankenkassenwechsel)
Personengruppenschlüssel ist 109
Beitragsgruppenschlüssel ist 6500
und
Anmeldung zum 18.03.2016 mit Abgabegrund 11 (Anmeldung wegen Krankenkassenwechsel)
Personengruppenschlüssel ist 101
Beitragsgruppenschlüssel ist 1111


© 2007-2016 A.Liebig - Impressum - Kontakt - Datenschutz - Inhaltsverzeichnis (Sitemap) - Lohnlexikon