Die Vortragswerte des Mitarbeiters in der Online Lohn-Software ilohngehalt

Anzeige

Vortragswerte sind die Lohnabrechnungswerte, die vor der Abrechnung mit ilohngehalt entstanden sind. Die Angaben sind Summenangaben. Diese Angaben müssen nur einmalig gemacht werden. Im nächsten Kalenderjahr sind sie nicht mehr notwendig. Vortragswerte spielen in folgenden Fällen eine Rolle:

Umstellung auf ilohngehalt zum 1. Januar eines Jahres Neuer Mitarbeiter tritt im Laufe des Jahres in die Firma ein Umstellung auf ilohngehalt während des Jahres
Vortragswerte sind nur notwendig, wenn Einmalzahlungen im ersten Quartal erfolgen sollen. In diesem Fall kann es zur Anwendung der Märzklausel kommen. Einmalige Zuwendungen, die in der Zeit vom 1.1. bis 31.3. gezahlt werden, müssen dem letzten Entgeltabrechnungszeitraum des Vorjahrs zugerechnet werden, wenn sie vom AG dieses Entgeltabrechnungszeitraums gezahlt werden und die anteilige Jahresarbeitsentgeltgrenze überschritten ist. Die Vortragswerte werden für den Lohnsteuerjahresausgleich und bei Einmalzahlungen benötigt.
Die Werte entnehmen Sie der Kopie Lohnsteuerbescheinigung des Arbeitnehmers.

Anmerkung: Mit der Einführung der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung ist die Bescheinigung des Arbeitslohns auf der Rückseite der Lohnsteuerkarte entfallen. Damit hat der Arbeitgeber keine Vorarbeitgeberdaten mehr, es sei denn der Arbeitnehmer ist bereit seine Kopie der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung vorzuweisen. Der Arbeitnehmer kann das verweigern!

Die Vortragswerte werden für den Lohnsteuerjahresausgleich und bei Einmalzahlungen benötigt.
Die Vortragswerte stammen aus der eigenen Firma aus dem laufenden Jahr.

Eine Umstellung mitten im Jahr sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Sie ersparen sich den Aufwand mit Vortragswerten, wenn Sie die Umstellung zum 1. Januar eines Jahres vornehmen.

Vor dem Verlassen der Eingabemaske, müssen Sie durch Klick auf Speichern die eingegebenen Daten speichern!

Die Schaltfläche Korrektur ist notwendig, wenn Sie nach einer Abrechnung noch Vortragswerte korrigieren müssen. Wenn Sie noch keine Abrechnungen vorgenommen haben, können Sie die Änderungen einfach in den entsprechenden Feldern vornehmen. Um die Schaltfläche Korrektur anklicken zu können, muss für den betreffenden Mitarbeiter mindestens eine Lohnabrechnung durchgeführt worden sein.


© 2007-2012 A.Liebig - Impressum - Kontakt - Datenschutz - Inhaltsverzeichnis (Sitemap) - Lohnlexikon